Epic Fail… einfach weiter machen

Epic Fail… wenn das Weitermachen die einzige Lösung ist

Manchmal möchte ich einfach ins Meditieren verfallen. Blos raus und frische Luft schnappen. Max (mein kleiner Hund) wird sich freuen, ein paar Schritte im frühlingshaften Berlin tun zu dürfen, zumal es grad fürchterlich gut duftet.

Erster Streich

bluedesign-Fotolia-300x225Als wir damals mit den Ideen zu deronlinemarkter.com begannen, war uns klar: Das schaffen wir nicht allein. Wir benötigen Programmierer. Deronlinemarketer war damals auf dem CMS Boonex drauf gesetzt. Im Prinzip konnten wir fast alles selbst einstellen. Doch für ein paar individuelle Lösungen brauchten wir Experten. Da war dieser Typ in Indien. Er war schnell, doch irgendwie verstand er uns nicht richtig. Aber mit ein wenig Geduld war das bald geschafft. So teuer war der nicht, ich weiß nicht mehr genau, irgendwas zwischen 60 und 80 Dollar.

Freelancer

Okay, wir suchten uns für die nächste Anpassung jemanden, der unser Englisch besser verstand. Da war dieser, ja was war er Kanadier? Er lebte auf den Philippinen. 50 % im Voraus bezahlt und dann meldet der sich über Wochen nicht. Da schwitzt DU in Berlin, wartest auf Fertigstellung oder zumindest ein Lebenszeichen. Als wir den Typen schon abgeschrieben hatten, meldete er sich wieder. Hatte ein paar Wochen im Knast gesessen. Toll, echt gute Geschäftspartner. Okay, er hat seine Arbeit gemacht. Wir hatten unmengen an Zeit vergeudet und wollten einen so unzuverlässigen Partner nicht weiter beschäftigen.

Ist echt blöd, wenn Du die Leute nicht greifen kannst. So zumindest war die Lehre: Made in Germany scheint doch am besten. Vor allem, wenn Du hinfahren kannst und zur Not die Möglichkeit hast, die Tür einzutreten.

Der zweite Streich folgt so gleich

Kaum war deronlinemarketer.com fertig stellten wir bald fest: so funktioniert das nicht gut. Wir können mit dieser Plattform unsere Gedanken nicht umsetzen.   Wir wollten eine richtig individuelle Lösung haben. Okay, wir als kleines Startup, ohne Investoren aus der kalten heraus. Gute Idee, bisschen Kleingeld noch da… Familie sind die besten Investoren.. klappt auch. Komm wir suchen uns ne deutsche Software-Schmiede, mit der wir unsere Idee schnell umsetzen können.

Die Suche

Thomas-Reimer-Fotolia-300x235Diesmal sollte alles cool laufen. Wir führten in Berlin ein paar Gespräche. Im Café, am Telefon. Doch alles für den Start immer zu teuer. Die Grundausstattung okay, doch das Gesamtpaket… Wenn ich das Geld hätte würde ich anfangen ein Haus zu bauen.

Durch Zufall stiessen wir auf eine junge Firma. Die Jungs waren echt sympathisch, motiviert und brauchten Aufträge. Der Preis stimmte auch, los gehts. Der Zeitplan sah in etwa 3 Monate vor. Ein Summe xxx war als Festpreis ausgemacht. Soweit der Plan.

Die Vorbereitung

Es kann nicht schaden den Programmieren detailliert alles vorzulegen. Wir hatten uns einen riesen Flowchart gemacht. Jede einzelne Funktion war dort erklärt. Zumindest nach unserem Verständnis. Jedenfalls hatten wir nach unserem Wissen alles notiert, was uns einfiel. Den Programmieren gefiel das, weil so hatten Sie von Beginn an eine grobe Vorstellung.

Zeit die nie vergeht

Oh man… Glaub mir, die Nerven können eine fertig machen. 3 Monate waren schnell vorbei. Auch die nächsten 3 Monate vergingen. Das Projekt erwies sich als so ziemlich groß. Größer als es sich die Programmierer vorgestellt hatten. Natürlich war uns nicht langweilig. Während der Wochen und Monate entwickelten wir das Produkt schon weiter. So gab es zum ursprünglichen Plan Ergänzungen, Veränderungen und Erweiterungen.

Der Horizont naht

Irgendwann war es dann fertig. Kannst Du Dir vorstellen, wie blank meine Nerven lagen? Wie ein kleines Kind freute ich mich auf den Start. Und ich hatte enormen Schiss in der Hose. Denn es durfte nichts schief gehen… tja

Erwachet

Natürlich ging am Anfang so einiges schief und ich glaube ich habe in der einen Nacht, als der Newsletter knapp 20 bis 40 mal pro Empfänger zugestellt wurde, etwa 1000 und 4 neue graue Haare bekommen. Oder ein paar mehr. Die Jungs von der Software-Schmiede hatten uns aber nicht im Stich gelassen. Dank Telefon, Mobilfunk und E-Mail bekamen wir sie auch nachts vom Freitag auf dem Samstag vom Barbecue weg.

Man stelle sich vor, was die Jungs alles geleistet haben. Danke Leute.

Heute Leute

Vernünftige Leute, die man auch bezahlen kann, findet man wirklich schwer. Wie in jedem Handwerk gibt es ein paar Perlen. Nur wenige. Selbst Deutschen kannst Du da kaum vertrauen. Zumindest wenn diese in anderen Ländern leben und nicht greifbar sind. Entweder ist die Qualität schlecht, es dauert zu lange oder es sind einfach Betrüger!

Meine Erfahrungen

Von 2009 bis jetzt habe ich einiges mit Programmierern und Technikern erleben dürfen. Es waren alles Erfahrungen, die ich nicht missen möchte. Doch einige Lehren waren teuer bezahlt. Sehr teuer.

Wenn Du ein größeres Projekt beginnst so:

  • nimm Dir die Zeit es richtig vorzubereiten.
  • Plane viel Zeit ein. Denn meistens dauert es 3 mal länger als Du denkst.
  • Plane Geld ein. Denn umso länger es dauert, desto teurer wird es.
  • Erstelle einen Flowchart für die Programmierer mit allen Funktionen
  • Denke alles durch, ALLES

12 persönliche Tipps für Deine Projekte

  1. zahle nie im Voraus! (vor allem wenn die Jungs auf nem anderen Kontinent sitzen)
  2. am besten jemanden aus Deiner Gegend, der greifbar ist, notfalls auch juristisch (egal ob der teurer ist)
  3. bereite Dich gut vor, umso mehr Du unter Kontrolle hast, desto besser kannst Du alles beeinflussen und überschauen
  4. erwarte keine Wunder, alle kochen nur mit Wasser
  5. mache Festpreise aus, Stundenlohn kann teuer werden
  6. Du brauchst EINEN Ansprechpartner, falls Du ein Team engagierst, lass Dich nicht zwischen denen hin und her schicken („…das ist nicht mein Gebiet, das macht der Peter…“)
  7. alles schriftlich festhalten (Auftragsdestails), ist immer gut, für beide Seiten, sei dabei korrekt und penibel
  8. unzuverlässige Leute ändern sich nicht wegen Dir, lass Sie fallen, sofort
  9. keine Aufträge an die Familie, Du musst dann mehr Kompromisse eingehen
  10. keine Aufträge an Freunde, zerstört auf Dauer jede Freundschaft wenn was schief geht
  11. Du bist der Chef! setze Deine Ziel durch, sonst ärgerst Du Dich noch Monate später und nimmst wieder Geld in die Hand, also lieber gleich alles so wie Du es willst erledigen lassen
  12. Liebe das Leben und mach auch mal Feierabend

Ein Fail ist kein Problem. Erfolg ist die Summe des Aufstehens nach einem Mißerfolg! In der „Business Punk“ waren jetzt Beiträge drin unter dem Motto: „Rotz abwischen, weiter machen!“ Genau das ist es. Steh auf und geh Deinen Weg weiter. Ich bin in Gedanken bei Dir. Und wenn Du jemanden brauchst der Dir dabei in den Hintern tritt… ruf mich an 😀

 

Deine Meinung dazu ist...?

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen