Immer ein frisches kühles Bier – Die selbstkühlende Dose

Immer ein frisches kühles Bier – Die selbstkühlende Dose

Immer ein frisches kühles Bier – Die selbstkühlende Dose. Am 16.07.2012 schreibt „Hallo Nachbar – Ausgabe Parchim“ „Düsseldorfer Unternehmen bringt selbstkühlende Getränkedose heraus …69 Prozent zeigen Kaufbereitschaft – Dosenmarkt wächst – … Unsere Marktforschung hat gezeigt, dass der Verbraucher auf eine solche Dose geradezu gewartet hat.“ Sven Schipper, Gründer und Geschäftsführer der Do-Tech GmbH
Weiter wird in diesem Artikel geschrieben „… In der Dose befindet sich eine Kühlspirale, die mit flüssigem CO2 gefüllt ist. Sobald man die Dose öffnet, entweicht das Gas durch ein Ventil…“

Immer ein frisches kühles Bier – Die selbstkühlende Dose

Mit diesem einfachen physikalischem Trick wird die Dose gekühlt. Also besonders praktisch , wenn man im Hochsommer bei 35 Grad in der Sonne am Strand brütet und Cola und Bier in Dosen bei hat. Die Kühltasche aber selbst in der Sonne steht und seit Stunden überhitzt ist.

In der WZ „Düsseldorfer Nachrichten “ vom 06.08.2011 unter dem Artikel „Kalte Getränke für unterwegs – und alles ohne Kühltasche“ erfährt man folgendes:

„…seit Jahren bemüht sich die Getränkeindustrie daher um einfachere Kühlsysteme…“ und „…Die Idee ist nicht ganz neu und kam schon vor zehn Jahren auf. Bislang scheiterte es aber an der Verpackungsordnung. Die schrieb feste Inhalte für Verpackungen vor, in Dosen konnten nur 0,33 oder 0,5 Liter gefüllt werden. Die Spirale hätte nach dieser Verordnung nicht in die Dose eingesetzt werden können, weil der Platzverbrauch zu Lasten der Füllmenge geht. Größere Dosen hätten nicht in den Pfandautomaten gepasst.“

Immer ein frisches kühles Bier – Die selbstkühlende Dose

Im Jahr 2009 wurde diese Verordnung verändert, so dass jetzt die Türen offen sind.
Die Dose wird etwa 20 bis 30 Cent teurer sein als normale Dosen, aber man ist zuversichtlich, dass der Kunde dies bezahlen wird, wenn man vergleicht welche Preise z.B. an Tankstellen bezahlt werden im Gegensatz zum Getränkeshop. Dazu kommt natürlich der riesige Vorteil.

2013 soll es an den Markt gehen. Bis dahin ist noch einiges vorzubereiten, aber die Do-Tech GmbH hat alles fest im Griff. Die Idee ist so einfach und genial, das es hier einen weltweiten Durchbruch geben wird. Die Firma Do-Tech GmbH rechnet mit stetigem Wachstum.

Immer ein frisches kühles Bier – Die selbstkühlende Dose

Zitat aus den Unterlagen der Do-Tech „Angesichts der Tatsache, dass die Dose ihre Umweltbilanz permanent verbessern konnte und damit einer weltweiten Produktion nichts im Wege steht, sollte auch weiterhin ein Marktwachstum von gut 2 % pro Jahr realistisch sein.

Entscheidend ist, dass do-tech von diesem Gesamtmarkt nur einen sehr geringen Anteil erobern muss und dies auch in keinem Fall auf Kosten eines anderen Marktteilnehmers tun muss. Daher kann do-tech theoretisch jahrelang deutlich über dem Trend des Gesamtmarktes zulegen.“

Eine Präsentation findet am 19. April 2012 19 Uhr statt. Eingeladen sind alle, die sich ernsthaft mit dem Thema befassen wollen, sowohl Makler und Vertrieb als auch Investoren.

InvestorTV Präsentation „do-tech – die selbstkühlende Dose“

 

InvestorTV Präsentation „do-tech – die selbstkühlende Dose“

2 Kommentare

  1. Pingback: Wie funktioniert die selbstkühlende Dose | Carsten Stolle - Private Investoren News

  2. Pingback: selbstkühlende Dose funktioniert | Carsten Stolle - Private Investoren News

Deine Meinung dazu ist...?

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen