Schweigen ist Silber – Alles eine Frage des Respektes

Schweigen ist Silber – Alles eine Frage des Respektes Reden ist Gold. Eine Redensart die so alt wie die Deutsche Sprache sein könnte. Ich weiß es nicht. Doch lass uns mal hinter die Bedeutung des Spruches schauen. Zumindest im Zusammenhang was die Kommunikation im Internet betrifft. Über was reden wir im Netz? Welche Themen beschäftigen uns? Zu was darf man etwas sagen und bei was hält man am liebsten den Mund? In diesem Artikel schreibe ich über meine Erkenntnisse, wie man sich im Netz bewegt. Denn das Internet vergisst nie. Doch Moment mal, ist der Spruch nicht ganz verdreht?

Schweigen ist Silber

Reden ist Silber und Schweigen ist Gold. So ist es richtig. Okay Du bist sehr aufmerksam. Genau darum geht es: Aufmerksamkeit. Aufmerksamkeit erzeugen oder vermeiden. Heute kann im Internet jeder schreiben was er will. Fake-News nehmen zu, Rufmord ist alltäglich. Respekt vor dem Menschen ist kaum noch vorhanden. Weil alles anonym abläuft, denken viele, sie dürfen alles sagen oder schreiben.

Schweigen ist Silber - Alles eine Frage des RespektesIst Reden Gold

Schweigen ist Gold. Nicht nur bei Spionen die gefangen wurden. Wer zwitschert erlebt den nächsten Tag nicht mehr… Okay genug der Vorrede. Warum beschäftig mich dieses Thema so? Es ist die respektlose Kommunikation, die oft geführt wird.

Einige Zeitgenossen denken Sie können agieren wie sie wollen.

  • Gemachte Fehler werden öffentlich gebrandmarkt
  • es gibt keine Privatsphäre mehr
  • jeder kann über jeden schreiben was er will.

Ist es wirklich Freiheit über jeden schreiben zu können was man will? Ist es wirklich seriös über Fehler anderer Menschen bis ins kleinste Detail zu berichten? Vor allem wenn man ohne wirklich Fakten arbeitet. Journalisten achten bei ihrer Recherche auf beweisbare Fakten. Möchtegern-Journalisten veröffentlichen nur Vermutungen bzw. verbreiten echte Lügen!

Alles eine Frage des Respektes

Solange mit einem Werkzeug verantwortungsvoll umgegangen wird, solange ist es gut. Wird ein Werkzeug mißbraucht, als Waffe eingesetzt, wird es Schaden anrichten. Schweigen ist Silber. Ohne das Internet wären wir heute nicht da wo wir sind. Ohne das Internet könnte ich nicht so einfach Geld verdienen wie ich es tue. Ohne diese Möglichkeit gäbe es viele Berufe nicht.

Mit dem Internet kam die Cyberkriminalität. Es öffneten sich ganz neue Türen für Schurken. Viele Menschen können bis heute nicht damit umgehen, weil die technische Entwicklung einfach zu schnell voran ging.

Reden ist Silber – Schweigen ist Gold

Als Sven Kaven und ich in 2009 ernsthaft unser gemeinsames Internet Projekt (dasleadsystem.com) planten war Kommunikation ein großes Thema. Wir legten damals fest, wie wir uns im Netz verhalten. Es gab ganz klare Vorgaben für uns und unsere Partner.

  1. vermische nicht Politik und Geschäft
  2. schreibe nie etwas Negatives über Mitbewerber und Partner
  3. greife niemals jemanden persönlich an
  4. formuliere eindeutig
  5. schreibe kurz und knappe Sätze
  6. schreibe einfach
Deshalb ist Schweigen Gold

Kommen wir kurz zu den einzelnen Punkten. Warum haben wir uns für diese Regeln entschieden? Erstens hat Politik nichts mit Geschäft zu tun. Unter Umständen riskierst du mit einer politischen Einstellung eine wichtiges Geschäft. Deshalb findest du von mir auf Facebook zum Beispiel so wenig politische Äußerungen.

Wäre ich Politiker, so würde das Geschäftliche darunter leiden. Politiker die sich zu Geschäften bekennen sind offen angreifbar. Siehe Donald Trump und Immobilien oder Öl-Pipelines. Oder Ex-Kanzler Schröder und die Geschäfte mit Russland. Lobby-Arbeit der Extra-Klasse.

Schweigen ist Silber – Alles eine Frage des Respektes

Das Internet ist gut. Nie Negatives. Niemals etwas Negatives über Mitbewerber zu schreiben sowie niemanden persönlich anzugreifen hat den Vorteil sich immer geschäftlich offen zu halten. Wer mit Dreck wirft, der bekommt alles zurück. Auch das ist eine Lebensweisheit. Schenke ihr Beachtung. Ich für mich habe genau bei diesem Punkt einiges lernen dürfen. Also keep cool buddy.

Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein

Stell Dir vor du hast die Wahl zwischen zwei Mitbewerben. Mit wem solltest du das Geschäft abschließen? Du beginnst über diese Personen im Internet zu recherchieren. Findest nun Berichte des einen, wie er über einen Geschäftspartner im Netz herzieht, weil er sich betrogen fühlt. Was könnte einer deiner Gedanken sein: Hui, wenn bei dem Geschäft etwas daneben geht, wird er mich öffentlich zerreissen. Ein nicht kalkulierbares Risiko. Wie wird deine Entscheidung fallen?

Einfache Formulierungen

Im Internet bedarf es meist der Schriftform. Beim Chat, beim Bloggen in Facebook. Natürlich sind auf vielen Plattformen heute Fotos und Videos vielmehr gefragt. Doch ich schreibe mehr als ich Fotos poste. Egal ob Du einen Brief schreibst oder einen Verkaufstext. Benutzt Du einfache Satzstellungen, so machst Du es deinem Leser einfach. Sätze mit vielen Kommas können verwirren. Der rote Faden wird dann verloren. Es ist keine Beleidigung wenn ich sage: Versuche deine Texte für einen Hauptschüler zu verfassen. Dann wird er am besten verstanden. Viele Hauptsätze, wenig Kommas, einfache Begriffe. Am besten du bleibst beim Deutschen auch bei deutscher Sprache. Keep cool baby

Schweigen ist Silber

Ich habe noch einen Spruch für Dich: „Ein Gentleman genießt und schweigt!“

Ziel meines Artikels „Schweigen ist Silber – Alles eine Frage des Respektes“ ist es, dich zum Nachdenken anzuregen. Wie führe ich die Kommunikation im Netz? Was schreibe ich über wen? Darf ich alles schreiben? Was würde mir sehr weh tun, wenn jemand anderes darüber schreiben würde. Wie würde ich mich fühlen, wenn jemand sehr negativ über mich persönlich schreibt?

Rechtliche Gedanken dazu – Alles eine Frage des Respektes

Wenn Du über jemanden einen Artikel verfasst denke einmal über Urheberrechte von Bildern nach, die du verwendest. Hast Du alle Rechte? Was ist, wenn du mit deinem Artikel wirtschaftlich nachweisbaren Schaden verursachst? Kann der Geschädigte dies einklagen? Wenn Du dich durch Teilen solcher Inhalte an der Diskussion beteiligst, bist du dann in der Mithaftung?

Wenn ich Dich zum Nachdenken angeregt habe, dann hat dieser Artikel alles erreicht, was ich damit erreichen will. Es ist alles eine Frage der Ehre!

Interessiert dich das Texten für Verkaufsseiten, so findest Du meine Interview-Reihe dazu vielleicht interessant… Hier der Artikel „Halt Dich kurz!“

Deine Meinung dazu ist...?

%d Bloggern gefällt das: