FutureNet Erfahrungen – Coin of Mine – Bannersapp

FutureNet Erfahrungen – Coin of Mine – Bannersapp. Ein Feedback von mir zur aktuellen Situation und Einschätzung für die Zukunft von FutureNet. In diesem Beitrag lege ich meinen ganz persönlichen Standpunkt dar. Definitiv ist das keine offizielle FutureNet-Meinung noch spiegelt dies nicht alle Fakten. Es ist eine ganz persönliche Meinung und auch so zu behandeln. Ich habe FutureNet für mich getestet, das über einen längeren Zeitraum. Wie sieht es mit echter Innovation aus bei FutureNet? Was ist der Nutzen für den User? Ist das Konzept FutureNet neu und interessant, was bringt uns die Zukunft. Stand 12.11.2018

FutureNet Erfahrungen – Coin of Mine – Bannersapp

FutureNet Erfahrungen

Vor ein paar Jahren als FutureNet startete hatte ich mich nicht beteiligt. Erst Ende 2017 und Anfang 2018 wurde ich aktiv. Gründe jetzt erst zu starten waren vor allem:

  • Die Firma existiert noch nach ca. 4 Jahren
  • steigende Nutzerzahlen
  • positives Feedback vertrauter Personen
  • Weiterentwicklung und Chance für die Zukunft stellten sich positiv dar
  • Auszahlungen erfolgten regelmäßig und pünktlich

Nach einigen Monaten bin ich jedoch etwas enttäuscht. Mag es vielleicht auch Unruhe sein oder fehlende Leidensfähigkeit. Nach Monaten der Ankündigungen und inflationäre Verwendung von Worten in Superlativen beginnt es mich zu langweilen. Große Hoffnung meinerseits lag auf dem Event in Macau im Herbst 2018. Leider kamen von dort kaum nennenswerte Impulse für mich. Eine riesige Show, doch kaum sichtbare Veränderungen.

Was haben wir:

FutureNet Board – Die Community FutureNet.Club

FutureNet Club

FutureNet

Social Network neben vielen anderen. Kaum moderne Innovation. Alte Software, die scheinbar nicht gewartet wird. Langsam, fehlende Funktionalitäten, große Ankündigungen, die auf sich warten lassen. Software muss einen Nutzen haben. Social Networks müssen von Menschen genutzt werden. Im Gegensatz zu anderen Plattformen, die gut funktionieren kommt einem Futurenet Club wie ein Relikt aus den Neunzigern vor. Da ich von Facebook die Nase gestrichen voll habe, hatte ich große Erwartungen an den FutureNet Club. Doch das Warten ist langweilig.

Was mich echt wundert sind steigende Nutzerzahlen. Das kann ich mir kaum erklären. Zumindest kann das nicht mit dem Club an sich zu tun haben. Doch es macht Hoffnung und ich bleibe trotz meiner negativen Darstellung optimistisch. Für Dezember 2018 ist nebenbei eine neue Plattform angekündigt. Hoffen wir auf das Beste für FutureNet.Club.

FutureNet Adpro – Das Werbenetzwerk

Adpro läuft. Das Refshare System im Hause FutureNet tut was es soll. Vor kurzem wurde eine auf aktueller Software basierende neue Platform vorgestellt und konnte ausgiebig einem Beta-Test durch Nutzer auf Herz und Nieren geprüft werden. Die Resonanz war überaus positiv. In diesem Moment läuft allerdings noch die alte Version, auch hier mehr oder weniger stabil. Es gibt ab und an ein paar Fehlermeldungen. Da die neue Version quasi in den Startlöchern steht gibt es auch hier Hoffnung. Bisher habe ich zu dieser Plattform kaum Negativ-Meldungen vernommen. Ergebnisse der Werbung sind wie üblich im Refshare kaum messbar. Doch mit der richtigen Werbung und ausreichend Werbepacks sind sicher Werbeerfolge zu erzielen.

Futuro Network – FTO Miningpakete eingestellt

FutureNet hat mit dem Futuro Coin (FTO) eine eigene Kryptowährung ins Spiel gebracht. Scheinbar sehr professionell. Zumindest kann der FTO an etwa 7 Börsen weltweit gehandelt werden. Mit dem Futuro Network wurden in der Vergangenheit auch Miningpakete an Kunden verkauft. Seit kurzem wurde der Verkauf in Nordamerika und Europa gestoppt. Ich vermute das der Gesetzgeber Fragen hatte, die nicht zufriedenstellend beantwortet wurden. In der Vergangenheit hieß es immer, dass alle Auflagen erfüllt seien. Scheinbar gibt es hier zumindest für regulierende Behörden Nachfragen oder Unstimmigkeiten. FutureNet wäre nicht das erste Mining-Unternehmen der Branche die mit dem Geschäftsmodell gegen die Wand gefahren sind. Das muss jetzt nicht unbedingt an FutureNet liegen. Das letzte Wort ist wohl noch nicht gesprochen.

Coin of Mine – Das Spiel

FutureNet Gaming App Coin of Mine

Coin of Mine

Nein damit ist nicht der Roman von Stephen King gemeint. Coin of Mine ist eine Gaming App nach dem Vorbild von Pokemon Go. Man spaziert durch die Straßen seiner Stadt und sammelt Futuro Coins auf. Das Geld liegt quasi auf der Straße. Mich hat die Idee nicht ganz überzeugt. Aber die Idee an sich ist spannend. Menschen wollen unterhalten werden und die spielende Gemeinde von Pokemon Go ist riesig. Ob es das Potenzial auch gibt für Coin of Mine wage ich selbst zu bezweifeln. Ich lag aber auch schon oft verkehrt . Interessant ist es auf jeden Fall.

Bannersapp – Lass Dich für Werbung schauen bezahlen

Konzept mal anders. Lass Dich dafür bezahlen dass Du Werbung schaust. Finde ich auf jeden Fall gut. Ob die Bannersapp jetzt der Weisheit letzter Schluß ist sei mal dahin gestellt. Auf jeden Fall auch eine sehr interessante Herangehensweise. Die App selbst ist ein gutes Rekrutierungs-Tool für alle FutureNet-Empfehler. Jedoch sollte an dem Konzept noch geschraubt werden. Ich halte das zumindest noch an vielen Stellen unrund.

Umweltschutz und FutureNet

FutureNet engagiert sich auch für den Umweltschutz und bietet zukünftig auch Pakete an, mit deren Kauf man sich ein Stückchen Regenwaldschutz verordnet. Natürlich steht hier ein Verdienstkonzept dahinter. Doch bin ich überzeugt das man unserem Planeten dient. Und wenn damit auch Geld zu verdienen ist, dann ist das eine win win Situation.

FTO ATM im FutureNet Cafe

FutureNet Café

FutureNet Café

Gefällt mir persönlich noch mit am besten die Idee. Systemgastronomie und Franchise als Weiterführung einer virtuellen Welt. Ich halte das Franchise-Konzept für durchdacht und relativ leicht umsetzbar. Es bringt FutureNet in den Alltag der Leute und die Ideen können leicht transportiert werden. Klasse.

Fazit meiner FutureNet Erfahrungen

Das Gesamtkonzept FutureNet ist nach wie vor absolut interessant für mich. Allerdings langweilen mich ständige Verwendung von Superlativen. Vor allem wenn die Nutzbarkeit fraglich ist. Das Kernstück, die Community-Plattform ist für mein Verständnis derzeit nicht nutzbar. Das Mining-Konzept muss wohl rechtlich geprüft werden und ist derzeit stillgelegt. Die Werbeplattform ist zwar ein alter Hut, doch funktioniert. Auszahlungen klappen, Geld kann verdient werden. Doch wie groß ist der Nutzen der FutureNet Produkte im Alltag wirklich, abgesehen vom Geld verdienen? Am meisten überzeugt mich derzeit tatsächlich FutureNet Café. FutureNet Erfahrungen – Coin of Mine – Bannersapp.

Was FutureNet leider nicht hat ist ein durchdachtes Marketing Konzept für seine Vermittler. Diese werden im Regen stehen gelassen. Ein Unternehmen mit dem Anspruch ein Leadership im online Werbemarkt zu werden sollte hier vorausschauender agieren. Somit sind da Seiten im Netz, die einen nur langweilen und eher von FutureNet abschrecken. Es werden Werbe-Aussagen getroffen, die nicht unbedingt die Meinung der Inhaber widerspiegeln. Was sehr schade ist.

Langweilige Webinare, die mit Selbstbeweihräucherung gespickt sind habe ich oft genug gesehen. Leider trifft man hier auf genau solche Veranstaltungen. Ich weiß die Jungs können das wesentlich besser. Ich erhoffe mir vom nächsten größeren Event mehr Impulse und echte nachvollziehbare Ergebnisse. Die Konkurrenz ist groß, Mitbewerber schlafen nicht und vor allem muss man den User zufrieden stellen. Denn es geht letztendlich nicht immer nur um das Geld.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: